Kampierstuhl_Stoff_Gruen_0131.jpg
Kampierstuhl_Logo_Beschlag_edited.jpg
Kampierstuhl_Leder_Kanu_edited.jpg
Kampierstuhl_Gestell_0200.jpg
Logo Laden.jpg

Kampier - Jutta Vollmann & Michael Henschel/Hessen

Das ursprüngliche Herz von Ökofaktum bildet seit 2014 der Kampierstuhl. Erweitert durch Tisch und anderes Zubehör bieten wir ihn seit dem im eigenen Ökofaktum-Onlineshop zum Kauf an. Zuerst noch von Oberbayern aus, doch inzwischen aus unserer ursprünglichen Heimat Hessen.

 

Auf der Suche nach einer ästhetischen und praktikablen Sitzgelegenheit für Michaels alten VW-Bus fand ich 2012 mit viel Glück ein gebrauchtes Modell des Designklassikers Fenby Folding Chair. Damals in Rosenheim verliebte ich mich sofort in dieses filigrane, ästhetische Design und beschloss, gemeinsam mit Michael, das Patent von 1881 wieder aufleben zu lassen. Wir gründeten das Label Kampier und starteten mit der Produktion.

Stilvoll kampieren. Zuhause und auf Reisen. Drinnen und Draußen.

 

Aus heimischen Eiche- und Escheleisten, behandelt mit Leinöl, werden faltbare Gestelle gefertigt. Dies in guter Zusammenarbeit mit einer sozialen Einrichtung in Süddeutschland. Von dort erhalten wir die fertigen Hölzer, abgelängt, gebohrt und geölt nach unseren Maßen. Spezielle Edelstahlbeschläge bekommen wir nach unseren Vorgaben von einem Betrieb in unserer Gegend und verschrauben diese in der eigenen Werkstatt zu der Basis des Faltmöbels. Schwerer Canvas aus Österreich, Segeltuch aus Baumwolle/Leinen aus Hessen und biozertifiziertes Leder aus dem Allgäu bilden die Sitzflächen, die im eigenen Atelier auf einer schweren und zuverlässigen Sattlernähmaschine genäht werden.

 

Kampier – Das sind langlebige Produkte mit Ästhetik und Qualität, handwerklichem Können und Wertschätzung. Alle Produktionsschritte, die Auswahl der Materialien und Zulieferer, sowie der Kundenkontakt werden achtsam und mit Bedacht ausgeführt.

 

Kampierstuhl_Eiche_ecru_web.jpg
DSC_2980-2 klein.jpg
Kampierstuhl_Dreierset_Halle_2.jpg