klein1.jpg
Webschifferl_Handtuch%20grau_klein_edite
Badezimmer.jpg
FE4A8942_edited.jpg
klein6_edited.jpg

Leinen aus dem Mühlviertel/Österreich

Die Produkte der Leinenweberei Vieböck kenne ich seit einigen Jahren. Ihre Handtücher sind bei mir im täglichen Gebrauch und ob man es glaubt, oder nicht, jeden Tag habe ich Freude daran. In der Küche, sowie im Bad kommen sie zum Einsatz. Und vor allem dort liebe ich sie besonders, obwohl die Haptik so ganz anders ist, als die eines flauschigen Baumwoll-Frottéehandtuches.

 

Das Leinen hat eine griffige Oberfläche. Vor allem nach der Wäsche wirkt es etwas rauh und stabil. Doch der wohltuende Effekt auf der Haut ist einfach schön und wie es die Nässe aufsaugt, finde ich bemerkenswert. Auf Reisen habe ich Hand- und Duschtuch immer im Gepäck, nicht nur aufgrund des kleinen Packmaßes. Ich möchte einfach gar nicht mehr darauf verzichten.

 

Seit 1832 wird in der Leinenweberei Vieböck gewebt. Als weltweit einzige Leinenweberei ist sie mit den Bio-Gütezeichen GOTS und IVN Best zertifiziert. Mit Sorgfalt, Bodenständigkeit und Verbundenheit zur Natur und den Menschen wird dort Tradition gelebt und mit zeitgemäßem Design vereint. Man spürt ihre Leidenschaft für das Naturprodukt Leinen. In ihren Produkten, sowie im freundlichen Austausch miteinander. Vieböck schreibt:

 

"Wir müssen nicht erst zurück zu Natürlichkeit. Wir waren nie weg."

 

Das Leinen stammt ausschließlich aus Europa, wird im eigenen Haus in Helfenberg gewebt und in Niederösterreich veredelt. Nachhaltigkeit und Regionalität wird aus tiefster Überzeugung gelebt.

 

 

klein5.jpg